Claudia Klaedtke schreibt

Buchstaben sind das schönste Material

 

 

Liebe Buchstabenfreunde,

herzlich willkommen auf meiner Website! Hier erzähle ich vom Schreiben, meiner Romanwelt „Lothrexna“ und meinen Gedanken zur weiten Welt der Bücher. Schaut euch in Ruhe um und fühlt euch wohl hier. Ich freue mich darauf, von euch zu hören!

Claudia Klaedtke

 

Das Schreiben und ich

Kann es ein schöneres Material als Buchstaben geben? Für sich genommen sind sie unscheinbar und bedeutungslos, doch richtig miteinander verbunden lassen sie Gefühle erwachsen und Welten entstehen. Sie bieten grenzenlose Möglichkeiten und beflügeln die Fantasie, auch die meine.

Schon als Kind liebte ich es, in die Welt der Geschichten abzutauchen. Die Liebe zur Fiktion und zum geschriebenen Wort ist eine der wenigen Konstanten in meinem wechselhaften Leben. Sie ist meine Zuflucht, meine Leidenschaft, der Schlüssel zu meinem wahren Ich und das kleine Stückchen Heimat, das mich immer begleitet, ganz gleich, wohin ich gehe.

Der Gedanke, selbst zu schreiben, begleitete mich mehrere Jahre, bis ich endlich den Mut fand, ihn in die Tat umzusetzen. Bin ich überhaupt gut genug? Möchte jemand lesen, was ich zu erzählen habe? Diese Fragen hemmten mich lange, weil ich Angst vor den Antworten hatte. Aber ich habe mich langsam hervorgetastet und zunächst Rollenspiele geschrieben, die mich auf meinem Weg als Autorin ein gutes Stück weitergebracht haben. Auch heute möchte ich diese Form des Schreibens nicht missen und führe mit „Spielend schreiben“ mein eigenes kleines Forum.

Als wechselhaftes Wesen lege ich mich nicht auf eine literarische Form oder ein bestimmtes Genre fest. Während ich im stillen Kämmerlein an einem Roman feile, gestalte ich meine fiktive Welt Lothrexna als Online-Projekt und verknüpfe kurze Geschichten mit Hintergrundinformationen.

Wohin mich mein Schreiben sonst noch führen wird? Ich weiß es nicht, aber ich bin sehr gespannt darauf. Du auch? Wie schön, dann begleite mich doch ein Stück auf meinem Weg.

Tinte und Tastatur

Schreibblog

Mit Story Cubes Geschichten zu erwürfelten Symbolen schreiben

Neben der Arbeit an einer komplexen Geschichte schätze ich auch kleine Fingerübungen, die den Schreiballtag auflockern und die Kreativität beflügeln. Eine gute Inspirationsquelle hierbei sind Story Cubes, die in verschiedenen großen und kleinen Sets...

Schreiben mit der DramaQueen – Über die Arbeit mit Autoren-Software

Mit DramaQueen meine ich nicht jenes nervtötende Geschöpf, das hinter jeder Kleinigkeit eine Tragödie wittert und versucht, einen in den Wahnsinn zu treiben, sondern eine meiner Meinung nach sehr nützliche Software. Ich habe sie bereits in meiner Übersicht über...

Womit soll ich schreiben? Ein kleiner Überblick über Schreibprogramme für Autoren

Du kommst mit Deiner Textverarbeitung super zurecht und vermisst nichts? Prima, dann bleib dabei! Es ist nicht so, dass Autoren zwingend spezialisierte Software bräuchten, Word, Open Office, Libre Office usw. reichen zum Schreiben aus. Autorenprogramme...

Einmal Überraschung, bitte! Die September-Box von Writer’s Soul

Überraschungsboxen gibt es inzwischen zu allen möglichen Themen, und ich habe bereits mehrere ausprobiert, weil ich es liebe, ein Paket auszupacken, ohne vorher den Inhalt zu kennen.  Daher musste ich natürlich zugreifen, als ich zufällig auf die...

Eine schreibende Entdeckungsreise

Ist Schreiben Talent oder Handwerk? In meinen Augen beides. Ganz ohne Sprachgefühl, Fantasie und eine gewisse Begabung geht es wohl nicht, aber vieles kann man lernen. Daher habe ich einige Bücher über das Schreiben gelesen und mich über Wochen hinweg mit deren Inhalt...

Eine Welt im Aufbau

Jede Geschichte braucht einen Ort, an die spielt. Nach ein paar Gehversuchen in der Realität wurde diese mir schnell zu eng, selbst wenn ich sie um fantastische Elemente erweitere. Diese Erkenntnis war der Geburtshelfer für Lothrexna, Sieben Kontinente,...

Buchherz und Lesehirn

Literaturblog

Mit Spannung ausgepackt: Die Lesekatzen-Buchbox Märchen der 3. Art

Vor ein paar Tagen habe ich meine erste Lesekatzen-Buchbox erhalten, und zwar die Sonderbox „Märchen der 3. Art“. Ich mag Märchen sehr gerne und finde sie besonders spannend, wenn sie in moderne oder gar futuristische Zeiten verlagert werden. Daher hat...

Wenn Bücher verboten wären … – Gedanken zu „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury

"Fahrenheit 451" steht für die Temperatur, bei der Buchpapier in Flammen aufgeht. Den Brand legt die Feuerwehr, denn in der dystopischen Zukunft, die Ray Bradbury zeichnet, sind Bücher strengstens verboten. Sie verlangen den Menschen eigenständiges Denken ab,...

Aus meinem Kopf

Kurztexte und Geschichten

Mein Schatten

Du schleichst dich an, kriechst heimlich in mein Leben und forderst darin Raum. Ich sehe dich nicht, aber ich spüre dich, wie du versteckt im Dunkeln lauerst und auf eine Gelegenheit wartest, mich anzugreifen. Du versuchst mich zu verführen, willst mich in...